Zum Inhalt springen

Ein Corpuls als Geschenk

Kürzlich feierte das Rote Kreuz in Korneuburg 130. Geburtstag.

Der NÖ Gemeindebund (ÖVP Gemeindevertreterverband) und der Verband der sozialdemokratischen GemeindevertreterInnen haben sich aus diesem Anlass dazu entschlossen, das Rote Kreuz mit der Finanzierung eines Corpuls3 zu unterstützen - es handelt sich hierbei um einen Defibrillator/ein Patientenmonitoring-System, das in allen Rettungstransportwägen im Bezirk zum Einsatz kommt. Mit diesem Gerät können PatientInnen von der Einsatzstelle bis ins Krankenhaus durchgehend überwacht werden und im Falle eines Atem-Kreislaufstillstands dient es außerdem als Defibrillator.


Die Bürgermeister Christian Gepp, Thomas Speigner, Günter Trettenhahn, Alexander Vojta und Thomas Windsor-Seifert übergaben den gesponserten Corpuls persönlich an Rotkreuz-Bezirksstellenleiter Peter Tesarek, der sich Namen der ganzen Mannschaft herzlich bedankte.

Zurück