Unterstützung für Niederösterreichs Studenten in Wien

Maria Zwanzinger, Heidemarie Sonntag. LAbg. Ing. Hermann Haller und Vbgm. Christian Gepp freuen sich über den Zuschuss zum Semesterticket in Wien

Semesterticket für Wiener Linien künftig 50 statt 100 Euro!

Bis zu 1414 Studenten im Bezirk Korneuburg können profitieren

Auf Initiative von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll unterstützt das Land nun auch die Studenten aus dem Bezirk Korneuburg an den Wiener Universitäten und Fachhochschulen. Das Semesterticket bei den Wiener Linien wird nun künftig 50 statt 100 Euro kosten. Damit zahlen Niederösterreichs Studenten künftig gleich viel für das Ticket wie Wiener Studenten (bisher waren nur Wiener begünstigt!)

LAbg. Ing. Hermann Haller: „Für Korneuburg als Umlandbezirk von Wien ein wichtige Investition in die Bildung und für unsere Studenten und eine Gleichbehandlung zu den Wiener Studtenten!

Gerade im roten Wien steigen die Tarife für öffentliche Verkehrsmittel. 
Es darf aber nicht sein, dass die niederösterreichischen Studenten mehr für Ihre Semesterkarte zahlen müssen als Wiener.
Deshalb wird seitens der NÖ Landesregierung ein Kostenbeitrag für das Semesterticket gegeben!

Informationen wie man den Zuschuss bekommt, erhalten Studenten beim Bürgerservice des Landes NÖ (02742/9005-9005) oder im Internet und www.noel.gv.at

Dazu braucht man:

- Die Förderung wird mit einem Formular beantragt. Das Formular gibt’s als Download auf www.noe.gv.at/semesterticket.

- Kopie von Inskriptionsbestätigung bzw. Studentenausweis für das aktuelle Semester.

- Kopie des Semestertickets in Wien oder ähnlicher Zeitkarten für Studierende in anderen Uni-Städten.

- Nachweis über den Bezug der Familienbeihilfe.

- Bestätigung des bestehenden Hauptwohnsitzes in Niederösterreich – entweder direkt am Formular durch die Wohnsitzgemeinde bestätigen lassen oder eine aktuelle Meldebestätigung vorlegen.