NÖ Förderfrühling 2008

Aktionstag 14. Februar 2008, Bezirk Korneuburg     Gefragt. Getan. Gefördert.

Der NÖ-Förderfrühling – eine Initiative des NÖAAB, der Niederösterreichischen Versicherung,  sowie der NÖ Hypo-Bank – bietet im Rahmen einer landesweiten Tour den NiederösterreicherInnen umfassende Informationen zum Thema Fördermöglichkeiten.

Am 14. Februar war der Infobus zu Gast im Bezirk Korneuburg. Vor Ort waren u.a. VP-Klubobmann Mag. Klaus Schneeberger, NR Bgm. Dorothea Schittenhelm, Vbgm. Christian Gepp, ÖAAB-Bezirksobmann DI Peter Morwitzer, TB-Obfrau Helene Fuchs-Moser, GR Thomas Bruny.

Vor Ort konnte man sich von Experten über das umfangreiche Förderangebot des Landes Niederösterreich informieren und beraten lassen. Die großen Themenbereiche des NÖ Förderfrühlings sind Bauen & Wohnen, Familie, Gesundheit & Soziales und Freizeit & Bildung.

Das neue NÖ Wohnbaumodell mit all seinen Fördermöglichkeiten steht vor allem auch für gesundes, energiesparendes und sicheres Wohnen.

Auch unsere Familien stehen vor großen finanziellen Herausforderungen. Das Kinderbetreuungsgeld und die NÖ Familienhilfe bieten Unterstützung. Aber etwa auch bei den Ausgaben für die Schule und mit dem NÖ Familienpass, der den Alltag für die Eltern und Kinder in Niederösterreich einfacher und kostengünstiger gestaltet, bietet das Land NÖ seine Hilfe an.

Ernährung, Bewegung, Entspannung und Vorsorge sind grundlegende Faktoren für unsere Gesundheit.

Das Land unterstützt die NiederösterreicherInnen mit wichtigen Informationen über die Gesundheit und soziale Angelegenheiten.

Die Förderungen für Arbeitnehmer, Lehrlinge und Studenten runden das Gesamtpaket noch ab: Neben der Arbeitnehmerförderung, welche unter anderem die Bildungsförderung und die Lehrlingsförderung – mit der Lehrlingsbeihilfe und zahlreichen anderen Hilfestellungen – beinhaltet, gibt es für Studenten auch die Möglichkeit auf Studentenbeihilfe und Stipendien für Uni und Fachhochschule. 

Weitere Informationen unter: www.foerderfruehling.at